Seminare und Workshops

Workshops und Seminare in gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Gewaltfreie Kommunikation (GfK) ermöglicht es gerade auch in schwierigen Situationen eine neue Qualität des Kontaktes aufrecht zu erhalten.
Konflikte werden auf ihren wesentlichen Kern zurück geführt, auf die Ebene der Bedürfnisse, auf welcher sie dann einfacher gelöst werden können.

Damit stellt die GfK einen sehr wirkungsvollen Ansatz zur Konfliktbewältigung dar.

Die gewaltfreie Kommunikation ist ein Kommunikationsmodell, das in den 70er Jahren entwickelt wurde.
Es steht in der Tradition der Klientenzentrierten Gesprächstherapie, welche von Rosenbergs Lehrer, Carl Rogers, entwickelt wurde
Das aktive Zuhören steht bei Carl Rogers im Zentrum seiner Therapie. Die GfK greift dies auf und geht wesentlich über den gesprächstheoretischen Rahmen hinaus.

Grundannahmen der Energetischen Psychotherapie ( EP)

In der Energetischen Psychotherapie geht man davon aus, dass einer psychischen Störung eine Störung im körpereigenen Energiesystem zugrunde liegt. Problematische Erlebnisse, Traumata und belastende Beziehungserfahrungen schwächen demnach das Energiesystem und unterbrechen oder verändern den Energiefluss. Dies führt dazu, dass sich eine Symptomatik im Sinne eines negativen dysfunktionalen Gefühls oder im Sinne eines einschränkenden Glaubenssatzes entwickelt und als quasienergetische Narbe“ fortbesteht.
Der Vorstellung nach geschieht die Veränderung während der Behandlung auf der energetischen Ebene durch ein Ausbalancieren der zuvor blockierten bzw. gestörten Meridiane.

Genau das bewirken die ESM ( Emotionales Selbst Management ) Verfahren. Sie entfernen Blockaten und erweitern das Meridiansystem auf seine normale Kapazität, was es der eingesperrten Energie ermöglicht, wieder frei zu fliesen.

 

Workshops und Seminare auf Anfrage

Zur Person

Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG) und Telefoncoaching

Franz Ade


Sprechstunde nach Vereinbarung

Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker BadenW├╝rttemberg